Startseite | Impressum | Sitemap | Newsletter
Sie sind hier: Startseite

Gewinnlose 2014

500 Euro 348 rot
300 Euro 332 blau
200 Euro 1774 weiß
100 Euro 711 blau
75 Euro 1790 weiß
50 Euro 981 grün
25 Euro 1795 weiß

Reisegutschein vom Gewinnspiel hat Jasmin Heller, Falkenweg 6, Cadenberge gewonnen!

Alle Anlagen ohne Gewähr!

Alle Gutescheine können beim Reisebüro Hunger im MarC5 abgeholt werden1

36 Stände auf Cadenberger Herbstmarkt Markt und Gewerbeausstellung lockt vom 18. bis 20. Oktober Anlässlich des von Sonnabend, 18. Oktober, bis Montag, 20. Oktober, anstehenden Herbstmarktes in Cadenberge fand das traditionelle Treffe...

Uwe Hilk, der neue Schulweghelfer Der neue Schulweghelfer Uwe Hilk ist die Ruhe in Person. Beste Voraussetzung, um die Schulkinder sicher über die Bundesstraße 73 zu geleiten. Ab dem 1. Oktober bringt er die Schulkinder sicher übe...

Kurzporträt über Matthias Holl Matthias Holl führt seit Kurzem den Gewerbeverein Cadenberge als Vorsitzender an. Im Kurzporträt über ihn berichtet er unter anderem über eine ganz besondere Freude: "Ich kann mich wirklich noch se...

DRK-Luftballonweitflugwettbewerbs Gewinner des DRK-Luftballonweitflugwettbewerbs Der DRK-Ortsverein Cadenberge führte im Rahmen seiner letzten Blutspendeaktion auch einen Luftballonweitflugwettbewerb durch. Jetzt wurden die Gewinn...

Parodistin Ellen Obier zu Gast in Cadenberge Parodistin Ellen Obier bewies enorme Wandlungsfähigkeit Keine Kosten und Mühen gescheut hatte der Kulturkreis Am Dobrock, als jetzt einige berühmte Sängerinnen im Cadenberger Ratssaal ihr Stelldic...

Cadenberger Markttrubel und Gewerbeausstellung

Buntes Programm beim Herbstmarkt vom 18. bis 20. Oktober

Der diesjährige Cadenberger Herbstmarkt von
Sonnabend, 18. Oktober, bis Montag, 20. Oktober, mit seinem bunten Markttreiben und der Gewerbeausstellung im Festzelt steht bevor.

Insgesamt 23 regionale Aussteller werden im Gewerbezelt ihre Produkte und Dienstleistungen an drei Tagen den interessierten Besuchern präsentieren. Das Gewerbezelt hat an den Markttagen von 14 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag schon ab 12 Uhr. Die zahlreichen Fahrgeschäfte und die Verkaufsbuden auf dem Marktplatz öffnen am Sonnabend ebenfalls ab 14 Uhr. Dann werden traditionell Mitglieder des Cadenberger Gemeinderates zusammen mit Bürgermeister Wolfgang Heß die Eröffnungsrunde in einem Fahrgeschäft drehen.

Folgende Aussteller sind mit einem Stand vertreten

Auch wird wieder das Team der „Tagesmütter Samtgemeinde Am Dobrock“ die Kinder kostenlos im Zelt betreuen. Statt des im vergangenen Jahr durchgeführten Malwettbewerbs wird es am Stand der Tagesmütter am Sonnabend und am Sonntag den Bastelwettbewerb „Play Mais“ geben. „Play Mais“ ist ein naturbelassenes Produkt, das nur mit Wasser klebt und zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. In verschiedene Alterskategorien eingeteilt, können Kinder am Sonnabend und Sonntag am Stand der Tagesmütter ihre Kreativität beim Basteln unter Beweis stellen. Der Abschluss des Sonnabends liegt dann bei der Dorumer „Setup-Partyband“, die ab 20 Uhr mit ihrer Musik die Stimmung im Zelt auf Partylaune bringen wird.

Natürlich dürfen auch diesmal die Möglichkeiten, etwas Attraktives zu gewinnen, nicht fehlen. Beim Losverkauf warten wieder Warengutscheine auf die Glücklichen. Die Durchführung des Losverkaufes liegt in diesem Jahr in den Händen des Sportschützenvereins Wingst. Die Sportschützen bieten an ihrem Stand auch einen „Biathlon-Wettbewerb“ an, bei dem man an einer Laserschussanlage sein Können unter Beweis stellen kann.
Beim beliebten Buchstabenspiel, das wie gewohnt in der Niederelbe-Zeitung veröffentlicht wird, kann sich der Gewinner über eine Kurzreise für zwei Personen nach Hamburg zum Musical „Das Wunder von Bern“ und einer Übernachtung in einem Vier-Sterne-Hotel freuen.

Am Sonntagmorgen kommen Schnäppchenjäger beim großen Flohmarkt auf ihre Kosten. Nachmittags öffnen ab 14 Uhr zahlreiche Geschäfte beim verkaufsoffenen Sonntag ihre Türen. Wie gewohnt steht der abschließende Montag auf dem Marktplatz auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des „Familientages“, der mit vielen Vergünstigungen lockt. Am Montagnachmittag, von 14 bis 17 Uhr, informiert die Firma Marktkauf aus Cadenberge im Gewerbezelt über Ausbildungsmöglichkeiten in ihrem Unternehmen.

Die Prämierung der schönsten Basteleien des „Play Mais“-Wettbewerbs findet am Montag, ab 18 Uhr im Zelt statt. Um 19 Uhr läutet dann die Bekanntgabe der Losgewinner und des Hauptpreises, der Kurzreise nach Hamburg, das Ende des diesjährigen Herbstmarktes ein.

Das fünfköpfige Organisationskomitee des Gewerbevereins Cadenberge freut sich schon auf die Gewerbeausstellung im Rahmen des Herbstmarktes (von links): Olaf Rath (Tischlerei und Bestattungsinstitut Rath), Sascha Schlüer (Fahrradhalle Schlüer), Stefan Hesse (CCV Computer Vertrieb), Michael Diehr (LVM Versicherung) und Heiko Brandt (Elektro Brandt).

Statt des Malwettbewerbs (hier das Siegerfoto des vergangenen Jahres) wartet auf die Kinder in diesem Jahr der Bastelwettbewerb "Play Mais".

Matthias Holl ist neuer Gewerbevereinsvorsitzender

Auch neues Logo des Gewerbevereins Cadenberge / Herbstmarkt steht an

Der Anlass der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Gewerbevereins Cadenberge war die Wahl eines neuen Vorsitzenden. Matthias Holl steht künftig an der Spitze des 60 Mitglieder zählenden Vereins.

Im März dieses Jahres übernahm Birgit Fastert den Vorsitz des Cadenberger Vereins kommissarisch, nachdem Wolfgang Heß die Führungsposition, die er zuvor zwölf Jahre inne hatte, abgegeben hatte. Birgit Fastert schlug Matthias Holl vor, der „seit vielen Jahren im Team des Vorstands und mit den Abläufen gut vertraut ist“. Bei der anschließenden Wahl wurde Matthias Holl dann auch (bei einer Enthaltung) zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Mit der Ausweitung meines Engagements möchte ich mein Vertrauen in die Vereinsführung unterstreichen, in der Hoffnung auf diese Weise den Zusammenhalt des Gewerbevereins maßgeblich zu stärken“, richtete der neue Vorsitzende seine Worte an die anwesenden Mitglieder.

Des Weiteren standen Satzungsänderungen auf der Tagesordnung, die von den Anwesenden einstimmig beschlossen wurden. So entfällt künftig das Logo aus der Satzung. Neu ist hingegen eine vom Vorstand frei vorzuschlagende Anzahl von Beisitzern.

Beim Punkt „Verschiedenes“ stellte Matthias Holl dann das neue Logo des Vereins vor, welches „das in die Jahre gekommene und angestaubte Logo“ ersetzen soll. Natürlich nahm dann der vom 18. bis 20. Oktober bevorstehende Cadenberger Herbstmarkt einen breiten Raum ein. Stefan Hesse berichtete von 23 Ausstellern, die im Gewerbezelt vertreten sein werden. Neben vielen weiteren Programmpunkten an diesem Wochenende wird es im Zelt am Sonnabend wieder gute Stimmung geben, wenn diesmal die „Setup-Partyband“ aus Dorum bei freiem Eintritt abends musikalisch einheizen wird. Über das genaue Programm des diesjährigen Herbstmarktes werden wir noch berichten.

Der neue Vorsitzende des Gewerbevereins Cadenberge, Matthias Holl (2.v.l.), neben seinen Vorstandskollegen (von links) Bernd Hunger, Christiane Pape, Birgit Fastert (bisherige kommissarische Vorsitzende), Michael Diehr und Stefan Hesse.

Festliche Stimmung auf der Langenstraße

Olaf Rath sprach für den Gewerbeverein Cadenberge und hatte für den Jubilar, den Schützenverein Cadenberge-Langenstraße, auch ein Präsent dabei.

Cadenberger Verein leitete 125-jähriges Jubiläum mit Festakt ein

Aktuell 450 Mitglieder zählt der Schützenverein Cadenberge-Langenstraße. Im Jahre 1889 gegründet, stand zu Beginn des Jubiläumswochenendes der Festakt aus Anlass des 125-jährigen Vereinsjubiläums an.

Nachdem Vorsitzender Uwe Schumacher die Anwesenden im Festzelt begrüßt hatte, skizzierte der Ehrenvorsitzende Werner Hottendorff in seinen Worten die wichtigsten Eckpunkte aus der Vereinshistorie. Dabei sprach er natürlich die eingeleiteten und kurz vor dem Abschluss stehenden Umbaumaßnahmen, wie etwa die Erweiterung des Schießstandes, an. Die Schießerfolge der Damen, die zweimal in Folge das Bannerschießen für sich entscheiden konnten, ließ Hottendorff ebenfalls nicht unerwähnt. Cadenberges Bürgermeister Wolfgang Heß überreichte als gleichzeitiger stellvertretender Samtgemeindebürgermeister danach eine Erinnerungsplakette an Uwe Schumacher.

Weitere Reden, so auch unter anderem von Kreisschützenmeister Otto Heinsohn, der die 183 Medaillensiege der aktiven Schützen hervor hob, schlossen sich an. Eine kurze aber humorvolle Rede hielt dabei Hartmut Römer, Vorsitzender des TSV Germania Cadenberge. Gegen Mittag setzte sich der große Festumzug mit 20 Abordnungen verschiedener Schützenvereine in Bewegung, um die noch amtierenden Majestäten Matthias Gerdts und Ramona Groeneweg abzuholen. Dort wurden noch einige Ehrungen vorgenommen: Den Verdienstorden des Vereins erhielt Birgit Gerdts. Die Ehrennadel der Gemeinde wurde Heinz Söhl verliehen. Der Schützenverband Altkreis Neuhaus-Oste zeichnete Roswitha Schlawiedt mit der Verbandsauszeichnung in Bronze, Uwe Schumacher mit der Verbandsauszeichnung in Silber und Werner Hottendorff mit der Verbandsauszeichnung in Gold aus.

Folgende Ergebnisse gab es bei den Schießwettbewerben:
König: Uwe Schumacher, Königin: Ingrid Toborg, Jungschützenkönig: Hannes Jungclaus, Jungschützenkönigin: Stefanie Kopf, Kinderkönigspaar: Julian Schinke und Marle Sobottka, Vogelkönigin: Alia Seeborg, „Bester Altersschütze“: Hans-Georg Heinßen, „Bester Schütze auf allen Ständen“: Marco Dekarski und Montagskönigin: Anke Köster.

Wolfgang Heß sprach in Doppelfunktion als Cadenberges Bürgermeister und Stellvertretender Samtgemeindebürgermeister zu den Anwesenden des Festaktes.

Vorsitzender Uwe Schumacher (links) dankte dem Ehrenvorsitzenden Werner Hottendorff für seinen Rückblick auf die Vereinsgeschichte. Kreisschützenmeister Otto Heinsohn überreichte Uwe Schumacher eine Auszeichnung.
„Drei Dinge sollten eine gute Rede beinhalten: sei freundlich, halte dich kurz und bring ein Flachgeschenk mit“, waren die humorvollen Worte von Hartmut Römer, dem Vorsitzenden des TSV Germania Cadenberge. Thomas Offermann hielt eine Jubiläumsrede stellvertretend für die Wingster Schützenvereine.

Abwechslungsreiche Ferienpassaktion

Die Teilnehmer der Ferienpassaktion hatten alle viel Spaß

Kinder hatten viel Spaß beim Gravieren bei Firma Hess

Seit Anfang August und noch bis zum 4. September finden insgesamt knapp 30 Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen Ferienpassaktion der Gemeinde Cadenberge statt. Eine Aktion, veranstaltet vom Gewerbeverein Cadenberge, stand dabei unter dem Motto „Gravieren“.

Elf Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren kamen zusammen, um im Uhren- und Schmuck-Geschäft Hess das Gravieren zu lernen. Dabei konnte jeder ein Frühstücksbrett und auch einen passenden Löffel nach seinen Vorstellungen mit einem Motiv oder Schrift seiner Wahl verzieren. Jedes der Kinder durfte sein handwerklich gefertigtes Ergebnis natürlich anschließend mit nach Hause nehmen. Schnell waren die zwei Stunden wie im Flug vergangen und die Teilnehmer waren sich einig: alle hatten sehr viel Spaß

Wolfgang Heß erklärte den Kindern geduldig die richtigen Arbeitsschritte beim Gravieren eines Löffels. Auch Julianna und Finja durften das von ihnen mit einer Gravur versehene Frückstücksbrettchen mit nach Hause nehmen.

Weitere Themen